DSC04294 800

Der Gottesdienst ist immer schön. Am Muttertag hat uns der Pfarrer eine Rose geschenkt.

 

Lebt in der Niederlassung in Deutsch Wusterhausen

Der Gottesdienst ist immer schön. Am Muttertag hat uns der Pfarrer eine Rose geschenkt.

DSC04294 800

Frau Magdalene Burgold,  geboren am 19.03.1923 (87 Jahre).

Ja damals wohnte ich noch in Brusendorf, fast um die Ecke, auf einem Dorf. Leider bin ich durch einen Unfall zu Hause in's Krankenhaus, dort war es nicht so schön gewesen und ich war oft traurig.

Nach dem Unfall war ich froh,  endlich wieder mich zu Hause fühlen zu können. Wer sollte mir denn helfen im Alltag. Das hat mich immer so beschäftigt. Ich habe mich für ein Altenheim entschieden. Hier in Deutsch Wusterhausen habe ich mich gleich wohlgefühlt und auch zu recht gefunden in meinem neuen Zimmer.

Meistens bin ich sehr gerne mit den Kindern von Frau Feld zum Spaziergang, aber immer mit Rollstuhl, denn weite Wege schaffe ich nicht zu laufen.

Der Gottesdienst ist immer schön. Am Muttertag hat uns der Pfarrer eine Rose geschenkt.

Das Essen schmeckt mir wirklich sehr gut. Letztens bei meinem Geburtstag konnte ich mir mein Lieblingsessen aussuchen, aber die Schwester Sabine kam mir zu vor und fragte: „Frau Burgold, ich glaube Sie wünschen sich Entenkeule mit Rotkohl und Klößen und einen Eisbecher als Nachtisch dazu. Ist das nicht Ihr Lieblingsessen?“  Ich sagte ja, da brauche ich nichts mehr zu sagen und freute mich.

Meine Schwestern auf dem Wohnbereich habe ich alle gerne.

Ihre Frau Burgold