„Einziges Manko“ ist manchmal das Essen, es ist für meine Begriffe zu reichhaltig, aber sehr abwechslungsreich.

kw frau-wagenseil-900

kw herr-wagenseil-900

Ehepaar Wagenseil, Heimbewohner in Königs Wusterhausen

Wir wohnen seit Dezember 2011 in Königs Wusterhausen und fühlen uns sehr wohl. Wir sind gebürtige Berliner, ich (Frau Wagenseil) komme aus Neukölln und mein Mann aus Weißensee. Wir haben viele Jahre in Berlin gewohnt, sind dann aber rausgezogen nach Zernsdorf, sowie Königs Wusterhausen, wo wir über 30 Jahre gelebt haben. Wir haben dann das Rentnerdasein in Angriff genommen. Vor ein paar Jahren, hatte sich dann mein (Frau Wagenseil) Gesundheitszustand verschlechtert, mit dem Laufen hat es nicht mehr so gut geklappt und dann sind wir hierher gezogen. Wir hatten uns schon vorher entschieden nach Königs Wusterhausen in das Seniorenheim zuziehen, jedoch hat es die Krankenkasse zum damaligen Zeitpunkt nicht erlaubt. Wir wollten in Königs Wusterhausen bleiben, da wir nicht alles hier aufgeben wollten. Im Herbst 2010 haben wir uns das Heim schon angesehen und waren sehr angetan. 2011 hat es dann geklappt mit der Zustimmung der Krankenkasse. Wir sind ganz froh hier zu wohnen. Ein paar Möbel hatten wir mitgebracht aus unserer vorherigen Wohnung, der Rest war jedoch zu alt und hätte den Umzug nicht mitgemacht. Wir sind auch sehr froh über die schöne Aussicht auf den Wald. An Veranstaltungen und Festen nehmen wir gerne Teil, wir schließen uns nicht aus. Aber für die Tagesaktivitäten bin ich (Frau Wagenseil) noch nicht bereit. Wir lesen dann gerne die Zeitung, raten oder gehen spazieren. „Einziges Manko“ ist manchmal das Essen, es ist für meine Begriffe zu reichhaltig, aber sehr abwechslungsreich. Wir bekommen reichlich Obst vom Heim gestellt. Ich mach uns dann zum Abend meist einen Obstteller, den wir dann beim Fernsehen knabbern können. Frühstück und Abendbrot essen wir in unserem Zimmer und das Mittag im Gemeinschaftsraum, zusammen mit den anderen Heimbewohnern. Wir sind auch im Bewohnerschaftsrat. Die Pflegenden sind alle sehr nett und freundlich. Wir fühlen uns hier rundum wohl!